Bregenz Stadt

Montag, Juni 25, 2018

Bregenz Stadt

Bregenz ist keine schöne Stadt. Sie hat einfach viel zu viele Hochhäuser, dafür dass sie direkt am See liegt und eigentlich als Erholungsort gilt. Die Innenstadt und Strandpromenade sind schon etwas ansehnlicher, aber sicherlich keine Reise wert. Dennoch werde ich wieder nach Bregenz kommen, einfach weil es so viel zu bieten hat! Oben auf dem Bild könnt ihr die Seebühne sehen. Sie liegt wirklich direkt im See und zwischen Zuschauerplätzen und Bühne ist einfach nur Wasser. Leider läuft dort nur ein Stück, welches mich nicht sehr interessiert. Die Karten gehören aber zum Bühnenbild und sind wohl beweglich. (Vom abgesplitterten Nagellack wollen wir mal nicht sprechen) Meiner Meinung nach ein cooles Bild, vielleicht organisieren wir uns Karten, die nicht ganz so teuer sind, um die Show trotzdem sehen zu können. Unser Hotel, das Ibis Bregenz war mit knapp 100€ pro Doppelzimmer und ohne Frühstück nicht gerade der Hit. Mit einer Nasszelle und einem billigen Bett ausgestattet, von Spinnenweben am Schrank will ich lieber nicht anfangen. Trotz diesen Makeln war das Zimmer aber okay. Die Minibar hat mir gefehlt dafür war die Nasszelle wirklich sehr sauber. Wieso sie nicht abzuschließen war, ist mir aber ein Rätsel. Empfehlen würde ich euch das Ibis Bregenz für den Preis aber nicht. 

Bregenz Stadt

Bregenz Stadt

Bregenz Stadt

Ich habe im Vorfeld schon nach einem Restaurant gesucht, bei dem wir zu Mittag essen können. Wir als Vegetarier haben es ja nicht immer so einfach. Der Freischwimmer hat sich dabei super angeboten. Man kann ein bisschen auf den See schauen und das Essen ist hervorragend, dabei in der mittleren Preisklasse. Wir haben neben Fleisch, vegetarische und sogar vegane Gerichte gefunden. Die Qualität des Essens war insgesamt wirklich hervorragend und somit kann ich den Freischwimmer nicht nur deshalb, sondern auch zwecks seiner gratis Vorspeise und seinem super freundlichen Personal wärmstens empfehlen. 
Mit dem Frühstück hingegen war das gar nicht so einfach. Caffees, in welchen man gemütlich beim Vorbeispatzieren am Sonntag einen kleinen Frühstücksteller genießen kann scheint es wohl nicht wirklich zu geben. Brunch für 30€ hingegen findet man wie Sand am Meer. Wir haben genau eine Bäckerei gefunden, die am Sonntag offen hatte und Brötchen verkauft hat. Die waren dann aber auch echt gut. Als Empfehlung, für den Fall dass ihr eine Nacht in Bregenz verbringt, würde  ich sagen dass es sich mehr lohnt im Hotel das Frühstück gleich mit zu buchen.

Bregenz Stadt

Unser letzter Ausflug war der berühmte Pfänder. Ganz einfach mit der Pfänder Bahn zu erreichen, wenn man keine Lust auf den Aufstieg hat. Die Berg- und Talfahrt kostet pro Person 13€ und ist somit wirklich erschwinglich. Es gibt ausreichend Parkplätze am Fuße des Berges und kann dann mit einer großen Gondel nach Oben fahren. Von hier hat man eine unglaublich schöne Aussicht auf den Bodensee und findet außerdem drei Restaurants und einen kleinen Rundweg, der durch einen Alpenwildpark führt. Auch auf die Spitze sind es nur knapp fünf Minuten.
Wie schon gesagt ist Bregenz einfach keine Stadt die sehenswert ist. Die Sehenswürdigkeiten machen sie aber zu einem außergewöhnlichen Reiseziel. Am Freitag haben wir eine Freundin in Vorarlberg besucht, Samstag ging´s zum Freischwimmer und in das grandiose Casino Bregenz und Sonntag haben wir einige Zeit auf dem Pfänder verbracht. Wer es ruhig angehen lassen will und trotzdem gerne etwas unternimmt ist in Bregenz auf jeden Fall richtig. 
Was haltet ihr von Bregenz, wart ihr schon dort und wie findet ihr die Stadt im Allgemeinen?



0 Kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.