Bioderma

Dienstag, Mai 02, 2017

bioderma


Heute möchte ich ein wirklich sensibles Thema mit euch ansprechen, die Haut. Ich habe absolute Problemhaut im Gesicht, an allen anderen Körperstellen brauche ich nicht mal eine Pflege nach dem Duschen. Aber das Gesicht macht mir seit Jahren zu schaffen. Klassisches Make-Up oder Foundations konnte ich noch nie tragen, es setzt sich immer an den trockenen Stellen ab, die dann total ungepflegt und noch trockener wirken. Seit vielen Jahren probiere ich immer wieder neue Cremes aus und habe mich von billig zu teuer durchs breite Sortiment getestet. Natürlich habe ich versucht bei einer Creme mehr als einen Monat zu bleiben, denn sonst rebelliert die Haut vollkommen. Von den einen Cremes ist meine Haut so schlimm geworden, dass sie sich teilweise im halben Gesicht geschuppt hat und ich über Monate keine Schminke mehr tragen konnte. Eine nette Apothekerin hat mir bei einem meiner unzähligen Besuche in der Stammapotheke Bioderma empfohlen. Biodermaprodukte sollen die natürliche Wirkweise der Biologie der Haut nachahmen und somit soll das Gleichgewicht der Haut wieder ins Reine gebracht werden. Hört sich vielversprechend an, doch hält Bioderma das, was es verspricht? Mit einer Gesichtscreme ist es natürlich nicht getan, Bioderma empfielt:

Ein komplettes Pflegekonzept besteht aus 3 Schritten: 
1.    Reinigung (auf Ihren Hauttyp angepasst)
2.    Beruhigende und stärkende Pflege
3.    Zusatzpflege für Langzeit-Effekt¹

Es ist gar nicht so einfach herauszufinden, zu welchem Hauttyp man gehört aber auch da bietet Bioderma eine tolle Hilfe. Auf der Webseite unter "Unsere Produkte" findet ihr eine kurze Auflistung der Symptome, die mit Bioderma behandelt werden können. Hierzu dann auf den speziellen Produkttyp klicken und schon bekommt man Informationen über die Pflegeserie und genauere Informationen zum Hautbild. So bin ich bei Sensibio gelandet.

Meine Haut ist sehr empfindlich und teilweise im Winter, wenn es so richtig kalt ist, gerötet. Ich brauche aber dennoch eine leichte Pflege um meine Poren nicht zu verschließen. Seit einiger Zeit reinige ich mein Gesicht ein bis zwei Mal täglich mit der Sensibio H2O Reinigungslösung. Ganz toll ist, dass dieses Mizellenwasser auch als Makeupentferner dient und weder in den Augen brennt, noch das Gesicht zu sehr austrocknet. Die Sensibio Forte Intensivpflege wende ich anschließend, ebenfalls zwei Mal täglich an.

bioderma

Diesen Winter hat mir aber leider diese Pflege nicht mehr ganz ausgereicht und ich musste zu etwas anderem greifen. Die Sensibio Lait Reinigungsmilch ist auch für schuppende Hautzustände geeignet und reinigt das Gesicht noch etwas sanfter. Dadurch ist die Schuppenbildung deutlich zurückgegangen und ich kann wieder wie gewohnt mein Puder auftragen. 

bioderma

Neulich habe ich mich dann auf die Suche nach etwas für den Sommer begeben. Ich bin absolut panisch gegen Falten und somit pflege ich mein Gesicht gerne mit Sonnencreme. Da ich jetzt nichts anderes mehr möchte als die Produkte von Bioderma wollte ich auch hier etwas testen, was gleichzeitig einen ebenmäßigen Taint verspricht und meine Haut nicht beansprucht. Die Photodermreihe ist auf Sonnenschutz spezialisiert und ich habe eine leicht getönte Creme für den Alltag gefunden. Photoderm Max gibt es sowohl ungetönt, als auch getönt und in einer helleren und dunklen Variante. Der Lichtschutzfaktor entspricht bei allen Photoderm Max Produkten 50+. Wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, macht das Produkt eine tolle, ebenmäßige Haut und pflegt zugleich.

bioderma

bioderma

Nachdem ich die Produkte von Bioderma ausgiebig, manche sogar mehr als ein Jahr, getestet habe kann ich euch meine vollste Empfehlung aussprechen. Die Produkte halten allesamt, was sie versprechen und können auch mit Problemhaut super umgehen. Es ist wirklich für jeden etwas dabei, von trockener, beanspruchter Haut über ölige und unreine Haut hin zu Neurodermitis. Ich bin sehr gespannt ob jemand von euch Bioderma bereits getestet hat und mir vielleicht seine persönlichen Erfahrungen mitteilen möchte. 


¹ Quelle: https://bioderma.de/ueber-bioderma/die-marke/ 

0 Kommentare