Severin Smoothie Mix & Go

Sonntag, August 24, 2014

Severin Smoothie Mix & Go

Wer trinkt heutzutage keine Smoothies mehr? Ich muss sagen, dass ich erst recht spät damit begonnen habe, da war der Smoothie-Trend schon fast auf dem Höhepunkt. Wie konnte ich mir so lange, sowas Leckeres entgehen lassen? Anfangs waren es nur die günstigen Edeka Eigenmarke Smoothies aber mit der Zeit wächst der Anspruch. Nun habe ich eine beachtliche Sammlung an True Fruit Smoothie Gläsern daheim, die sind aber auch soooo gut. Das Problem, wie hier bereits erwähnt, ist bei mir ja folgendes; ich bin Allergikerin und somit ist vor allem bei frischen Smoothies das Problem, dass ich zu heftig reagiere. Bei den True Fruit Smoothies ist bisher aber zum Glück noch nichts passiert. Trotzdem habe ich mich immer nach dem ultimativen Frischekick gesehnt, da muss doch noch mehr gehen. Da kam mir der Smoothie Mix & Go von Severin gelegen.

Severin Smoothie Mix & Go

Severin Smoothie Mix & Go

Nach langem Überlegen, was ich für einen Antiallergenen Smoothie zaubern könnte und nach Stundenlangem überlegen kam meinem Freund die glorreiche Idee, ich soll 'nen normalen machen. Für ihn. Gesagt getan habe ich den Freund nach einem harten Arbeitstag mit einem leckeren Erdbeer Bananen Smoothie überrascht. Die Freude war groß! Nach ein paar Schlucken (die ich testweise dann doch nehmen wollte) war's dann auch schon Schluss für mich. Ich bin also immer noch allergisch gegen Erdbeeren, hm. Der Freud verträgts und freut sich dass, er den gesunden, selbst gemachten Smoothie alleine trinken darf und fragt, ob es sowas jetzt öfter gibt, ich antworte mit ja. 
Ursprünglich war der Testbericht des Smoothie Mix & Go so gedacht, dass ich euch einen ausführlichen Testbericht schreibe. Nach meinem ersten Smoothie zeigt sich aber, dass das nicht so einfach ist, denn ich habe nichts zu meckern und die Handhabung ist kinderleicht.  Ich habe circa sechs Erdbeeren gewaschen und mit einer Banane in den Mixer gesteckt. Eine gute Bodendecke Orangensaft, etwas Stevia und einen Teelöffel voll Agavensirup haben den Smoothie perfekt gemacht. Deckel zu, Behälter auf den Mixer gesteckt und fertig. Ich habe für dem Smoothie keine fünf Minuten gebraucht. Da der Mixbehälter einfach mit einem To-Go Deckel versehen werden kann, muss man nach dem Mixen nichts mehr umfüllen, spart sich somit viel Sauerei und man hat die volle Ladung frisches Obst für unterwegs. Zudem kann man nicht nur den grünen Behälter für unterwegs nutzen, sondern auch den Weißen und da zwei To-Go Deckel vorhanden sind, kann man auf einmal zwei Smoothies mixen und mitnehmen.  Was mir besonders wichtig ist, ist die Reinigung. Laut Severin kann man beide Mixbehälter und die dazugehörigen Deckel in der Spülmaschine reinigen, den Aufsatz mit dem Messer sollte man von Hand spülen, da sonst das Messer an Schneidekraft verliert. Den Mixer eventuell mit einem Tuch abwischen, was aber nicht nötig sein wird, weil es zumindest bei mir keine Sauerei gab. Was mir auch sehr gefällt ist, dass der Mixer nicht all zu laut ist. Für manche vielleicht völlig egal, für mich nicht. Ich bin etwas geräuschempfindlicher und deshalb mag ich die ultra lauten Mixer einfach nicht. Der Smoothie Mix & Go von Severin kann ich also in jeglicher Hinsicht empfehlen. Ich werde jetzt meinen Freund erneut mit einem frischen Smoothie glücklich machen. Obendrein zeige ich euch mein persönliches "Greensmoothie" antiallergen Rezept, yummy!

Severin Smoothie Mix & Go

Severin Smoothie Mix & Go

1 Kommentar

  1. Die Smoothies sehen super lecker aus :) Du machst wirklich sehr gute Bilder, die gefallen mir total

    AntwortenLöschen