Italien: Bardolino Teil II

Montag, Juli 30, 2018

Nachdem ich euch letzte Woche hier von unserem Hotel und dem Essen in Bardolino erzählt habe, soll es heute ums Shopping und allgemein die Erholung gehen.

Bardolino

Bardolino ist eine sehr aufgeweckte Stadt, man findet sich selbst in Touristenmengen wieder, die allerdings keines Wegs unangenehm sind. Durch die kleinen Gässchen verteilen sich die Menschenmassen gut und besonders am Tag, bei 35° findet man nicht all zu viele Menschen auf der Straße. Bardolino selbst hat nur einen Hafen, somit kann man sich nicht wirklich an den Strand legen und entspannen. Wie schon im Bericht letzte Woche erwähnt, konnten wir aber im Pool auf dem Dach unseres Hotels hervorragend entspannen. Wenn mal ein Städtchen weiter geht, (welches super zu Fuß zu erreichen ist) dann findet man fast menschenleere Stände.

Bardolino

Bardolino


Der Hafencharakter Bardolinos hat aber wirklich etwas! Die vielen, kleinen, bunten Boote die im Wasser sanft hin und her schaukeln sind einfach toll fürs Auge. Besonders am Abend, wenn man mit einem Eis durch die noch warmen Gässchen schlendert, am See steht und ins ferne Wasser schaut, sind die Boote unglaublich beruhigend.

Gardasee I - Bardolino die Stadt

Auch was das Shopping angeht lässt Bardolino keine Wünsche offen. Man findet unglaublich viele Schuhshops (auch für veggies) und Massen an Klamottengeschäften. Wir haben besonders Ausschau nach denen gehalten, die tolle Stoffe und gute Preise hatten. Polyester und Dumping Preise haben wir versucht zu vermeiden. Von New Balance über Freytag, hin zu kleinen Boutiquen wo die Damen die Kleidung vor Ort herstellen, findet sich in Bardolino einfach alles.
Wie ihr vielleicht merkt bin ich verzaubert von Bardolinos Charme. Ich werde auf jeden Fall nächstes Jahr wieder hin und das gleiche Hotel besuchen, im selben Restaurant essen und das unglaublich gute Olivenöl von diesem Jahr mitnehmen. Bardolino ist absolut jede Autominute Fahrt wert und vom uns, vom Süden aus auch gar nicht so weit weg. Bis bald, Bardolino!

0 Kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.