Gourmetbox Februar

Donnerstag, April 02, 2015

Gourmetbox Februar

Welch Schande ist es denn, die Gourmetbox für den Monat Februar erst im April zu posten? Das tut mir an dieser Stelle auch wirklich herzlich leid. Eine kleine Entschuldigung habe ich aber: Die Box kam erst relativ spät bei mir an, der Urlaub, das Gewinnspiel und schlechtes Wetter also kein gutes Licht kamen mir dazwischen.
Nun darf ich euch aber von der Box berichten, die für mich einige Highlights enthält.
Zuerst möchte ich mich mal bei dem Gourmetbox Team bedanken. In meinen Boxen sind immer so wahnsinnig aufregende Produkte, dass ich manchmal gar nicht weiß, was ich damit anfangen soll. So war es mit dem Früchte-Masala von Wunschcurry. Ich wusste anfangs nicht einmal wie ich "Masala" auszusprechen habe, dank dem Groutmetbox Team befindet sich aber bei fast jedem Produkt eine kleine kulinarische Anleitung oder ein Rezept, wie man das Produkt am besten verwendet. Somit weiß ich nun, dass man das Früchte-Masala als Gewürzmischung nutzt und ich damit verschiedenste Gerichte verfeinern kann. Meine ganze Küche riecht nach diesem besonders zimtigen Geschmack, der mich gleich wieder zum Backen verleitet. Ich freue mich wirklich auf dieses Produkt.
Der Noble Touch Schwarztee ist leider nicht nach meinem Geschmack. Er ist nicht so fruchtig, wie er online beschrieben wird. Für mich ist der Geschmack einfach zu stark, ich mag lieber leichte und süße Tees.

Gourmetbox Februar

Gourmetbox Februar

Auch die zwei hello my name is Produkte von Lind haben mich leider nicht wirklich überzeugt. Als Geschenk machen sie echt was her, sie sehen zuckersüß aus und mit dem edlen Schwarz sind sie nicht nur für die kleine Schwester, sondern auch für Mama geeignet. Leider ist der Geschmack bei beiden Produkten sehr künstlich gestaltet, die kleinere Tafel Popcornschokolade ist hingegen etwas gewohnter im Geschmack. Der mini stick mix ist wirklich sehr exotisch und durch seine Süße nicht für jedermann.
Der Balsamicosenf von RSM ist hingegen ein echtes Gourmetprodukt. Ich habe ihn zum Weißwurstfrühstück vor ein paar Wochen mit Freunden auf den Tisch gestellt und er ist großartig angekommen. Die Mischung von süßem Balsamico und Senf mag auch nicht jeder zu normaler Bratwurst aber hier hat es einfach perfekt gepasst.

Gourmetbox Februar

Und nun zu meinem absoluten Highlight: Dem Havelwasser. Die Aufmachung des Produktes hat mich erst so gar nicht angesprochen, aber ich wurde noch nie von einem Getränk in der Gourmetbox enttäuscht deshalb habe ich ihm mal eine Chance gegeben. Siehe da: Es hat sich gelohnt!
Das Havelwasser schmeckt nach einer Mischung aus sehr mildem Apfel- und Birnensaft mit einem Touch Alkohol. Der Freund und ich haben die Flasche an dem ersten sommerlichen Tag diesen Jahres gemeinsam vernichtet. Etwas heimtückisch ist der Weißwein aber schon, denn man schmeckt den Alkohol wirklich kaum raus. Für 750 ml zahlt man hier einen Preis von 7 €, der sich meiner Meinung nach echt lohnt. Wie oben bereits erwähnt finde ich, dass die Aufmachung des Produkts einfach zu billig gemacht ist und ich mir wünschen würde, das Havelwasser demnächst in einer etwas Edleren Verpackung wiederzufinden. Schade finde ich es auch, dass ich das Produkt in noch keinem Laden gesehen habe und es somit online bestellen muss. Das Gute daran: Man bezahlt hier keine Versandkosten.

0 Kommentare