Storykitchen

Freitag, Februar 06, 2015

Storykitchen

Neulich hat mich ein Päckchen von Storykitchen erreicht. Darin waren viele Gourmetprodukte, die ich vorher bis auf das Falekensalt gar nicht kannte. Besonders interessiert haben mich die Tropicai Produkte und die Trinkschokoladen.
Mich haben drei Päckchen Trinkschokolade von Beckscocoa erreicht. Das erste, nämlich "Before Nine" wurde schon getestet. Ich finde dass die Schoki durch den minzigen Geschmack einen leichten Touch von After Eight hat, was ich früher als Kind packungsweise runtergeschlungen habe! Die Trinkschokoladen gibt es in 13 verschiedenen Sorten, sodass auf jeden Fall das Richtige für jeden dabei ist.
Mit Falksalt habe ich schon Mal Erfahrungen sammeln dürfen. Meine letzte Packung war aus der Gourmetbox, die mit Pilzen. Aus dieser hier mit Zitrone habe ich ein leckeres Lachsgericht gekocht. Wenn ihr möchtet, kann ich euch ein Rezept dazu posten? Man kann das Salz als Ganzes verwenden oder mit dem Mörser verkleinern, um auch Soßen oder Suppen zu würzen. Die Varianten von Falksalt kommen alle aus Zypern und man schmeckt bei jeder einzelnen Sorte die Aromen des Südens heraus.
Ich muss sagen, dass die Drinks von Fever-Tree nicht gerade günstig sind, aber definitiv ihr Geld wert. Mit Tonic Water kann man sich viele verschiedene Drinks mischen, einige davon habe ich auch durch oder zumindest mal probiert aber mit diesem kleinen Fläschchen hatte ich die Chance, Tonic Water mal so zu probieren, ganz ungemixt und natürlich. Für meinen Geschmack war es absolut lecker, der Freund hingegen hat die Augenbrauen zusammengezogen, weil es wohl viel zu bitter sei. Aber das ist ja Geschmackssache!
Nun aber zu den Produkten von Tropicai: Die Biospezialitäten aus Kokosnuss gibt es in vielen verschiedenen Varianten, mich hat der Kokosblütenzucker und der Kokosbalsamico erreicht. Ich finde, dass der Zucker an sich nicht gerade lecker riecht, allerdings gibt er Tees eine besondere Note. Gerade was Früchtetees angeht (die mir oft zu bitter sind) gibt der Kokosblütenzucker eine besondere, blumige Note. Er nimmt die Bitterkeit aus den Tees und wirkt nicht zu übersüßt. Den Balsamico habe ich noch nicht getestet, werde euch aber bescheid geben.
Was sagt ihr zu solch außergewöhnlichen Produkten? Seid ihr da auch so experimentierfreudig wie ich, oder ist das eher nicht so euer Ding?

0 Kommentare