Photokina 2014

Freitag, Dezember 12, 2014

Photokina

Photokina

Ich weiß ja gar nicht wie ich anfangen, beziehungsweise es euch sagen soll. Die Tatsache dass ich auf der Photokina war ist nun ja schon bekannt, was mir wirklich peinlich ist, dass der Blogpost darüber drei Monate später online geht. Meine Kooperationsparter und die Nägel (die saisonal bedingt einfach immer aktuell sein möchten) können eben leider nicht warten. Die Photokina hingegen schon.
Schon lange habe ich mir gewünscht, nach Köln zu fahren und die bedeutendste Messe für Fotografie zu besuchen. Dieses Jahr bot sich mir die Chance ziemlich gut, da ich mit dem gesamten Team des Fotostudios meines Freundes nach Köln reisen konnte. Dort angekommen ließ ich mich im Pressebereich der Messe nieder. Tolle Ledersessel, viele Snacks und noch mehr Infomaterial. Übersichtlich ist meiner Meinung nach etwas anderes. Hätte ich mich nicht vorab informiert, für was ich mich interessiere, wäre das alles echt nach hinten los gegangen. Die Broschüren, Flyer und der Pressekatalog mit allen Veranstaltungen und Aussteller waren überfüllt mit Informationen. Glücklicherweise habe ich mich vorab kundig gemacht, was für Aussteller an der Messe vertreten sein werden, welche mich interessieren und welche eher nicht. Gesagt getan schlenderten wir den ganzen Tag an Tausenden von Menschen vorbei und begutachteten die von uns markierten Aussteller. Überall wurden uns kostenlose Produkte entgegengeworfen, Produkttests angeboten, wir wurden fotografiert und von Sachen überzeugt, die uns eigentlich gar nicht interessieren. Die Neuheiten die diese Saison auf den Markt gekommen sind waren wirklich überzeugend. Nur Canon hat für mich kein aussagekräftiges Statement in Sachen Kameras gemacht, schade eigentlich. Die Messe ist auch im Social-Media Bereich ein interessantes Anlaufziel, es wurden viele DIY Ideen angepriesen und es gab eine kleine Bloggerlounge.
Was mich besonders begeistert hat, war Calvin Hollywoods Vortrag, der nun noch mehr als Vorbild gilt als davor, wahnsinns Mann! Alles in allem war die Messe ein voller Erfolg aber etwas zu unübersichtlich meiner Meinung nach. Schade war auch, dass sonntags schon einige Aussteller ihre Stände abgeräumt haben, bevor die Messe zu Ende war. Ich hoffe, dass sich mir in zwei Jahren noch mal eine so tolle Chance bietet und ich euch wieder von meinen Eindrücken berichten kann. Wenn ihr noch Fragen habt, immer her damit!

1 Kommentar

  1. Zur Photokina wollt ich auch noch unbedingt, habe es leider nicht geschafft :(
    Aber klingt wirklich nach einem wunderbaren Event!
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen