Liebe auf den ersten Riecher

Dienstag, April 02, 2013

 Mitte Februar hat sich etwas großes für mich getan. Ich wurde von Elisabeth via Mail informiert, dass ich Produkttesterin von der Parfümerie Pieper werden darf. Ich habe mich rießig gefreut, aber konnte es auch gleichzeitig gar nicht glauben.

Das neue Projekt von Pieper heisst "Pieper Blog Love". Bei dieser Aktion bekommen zwei Blogger jeden Monat die Chance, ausgewählte Produkte von der Parfümerie zu testen. Die Testphase geht dann zwei Wochen lang und anschließend schreibt man einen ehrlichen Bericht über das Produkt. Ich finde es super dass Pieper den Bloggern eine so tolle Chance gibt. Tausend Dank nochmal dafür! ( Bewerben könnt ihr euch hier )

Und dann soll ich eine der zwei ersten Bloggerinen sein, die in der Sparte "Duft" das Projekt einweihen dürfen?! Wahnsinn! Ich wurde auf die Folter gespannt, welchen Artikel ich bekomme. In meinem Päckchen war dann das “La petite Robe noire” von Guerlain. ( Preis: 53,76 € für 30 ml ) Nun; mein Test:


Ich bin eine große Duftliebhaberin und nehme allgemein Gerüche sehr stark wahr. Vor allem bei Parfums lege ich nicht nur Wert auf den Duft, sondern auch auf die Verpackung und den Flacon.

Als ich “La petite Robe noire” von Guerlain aus der Verpackung befreite, schlug mein Mädchenherz höher. Der Flacon ist so wunderschön. Ein dunkles Kirschrot, das mit einem Farbverauf in schwarz übergeht, ein rosa Band an einem wunderschönen Verschluss. 

Der von einem  Couture-Kleid inspirierte Duft ist sehr eleganter, welchen man wirklich gut mit einem tollen Kleid aus sanften Stoffen in Verbindung bringen kann. Es ist ein toller Abendduft, der sich von der Menge sehr abhebt. Er ist ganz und gar feminin. Ich liebe dieses Parfum, da es meine Zuneigung zur Eleganz und Weiblichkeit vollkommen verkörpert.

Als ich es das erste Mal auf meiner Haut spührte war es ein sehr angenehmes Gefühl, welches sich mit einem wundervollen Duft vermischte. Zuerst entfaltet sich der wunderbar fruchtig und sinnliche Duft der schwarzen Kirsche, danach riecht man sanft den Mandelduft und auch ein kleines bisschen Moschus. Letzendlich bleibt überwiegend das Aroma der schwarzen Kirsche auf der Haut haften, der sich mit dem Tee vermischt, dadurch entsteht ein fruchtiger, gemütlicher aber eleganter Duft.

”La petite Robe noire” hasst oder liebt man, bei mir war es Liebe auf den ersten Riecher. Das Parfum entfaltet sich sehr schnell und bleibt sehr süß auf der Haut haften. Es gibt Menschen, die mögen frische und leichte Düfte - der hier ist das Gegenteil davon. Er fällt eher schwer und ist für mich deshalb eher ein typischer Herbst- oder Winterduft. Was ich etwas schade finde ist, dass der Duft schnell an Intensität an Aroma verliert. Ab und an muss man ihn nachsprühen, da er nicht so lange wie andere Parfums hält.

Während ich diesen Artikel schreibe, rieche ich immer wieder an meinen Arm und meine Lippen überkommt ein Lächeln, immer und immer wieder.

3 Kommentare

  1. klingt prima. glückwunsch zur produkttesterin♥ das design ist ja super süß!genau mein geschmack

    AntwortenLöschen
  2. die flasche find ich sehr schön, aber der Duft ist mir irgenwie zu zimtig :D mag lieber fruchtige Dufte :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, ja, La petite Robe noir ist ein ganz spezieller Duft, den sicher einige Frauen nicht vertragen. Doch wer starke, ausdrucksvolle und charakteristische Düfte mag, wird dieses Parfüm lieben. Ich mag die Guerlain Parfums fast alle, weil sie für mich etwas ganz Besonderes haben. Tolle Vorstellung und vor allem super schöne Bilder von diesem verzaubernd-bezaubernden Flakon. LG, Steffi

    AntwortenLöschen