Die unendlichen Weiten der Handtasche

Sonntag, März 10, 2013

Letztens habe ich für Edelight einen Beitrag geschrieben, den ich euch noch zeigen wollte. Hier der Link dazu: KLICK! Wer keine Lust hat, den Artikel gibt´s natürlich auch hier nochmal zum nachlesen:

Ich berichte euch heute von meiner Handtasche oder auch dem "schwarzen Loch". Eigentlich sind ja alle Handtaschen designmäßig unterschiedlich doch Innen drin sind alle gleich! Ein rießiges schwarzes Loch in dem sich genau die Sachen verstecken, die man benötigt. Aber ich denke da hat jede Frau das selbe Problem!

Ich bin große Taschenliebhaberin und deshalb auch mittlerweile eine geübte Wiederfinderin. Meiner Meinung nach sagt der Inhalt einer Handtache sehr viel über einen Menschen aus.

- Ist er ein gelegenheitshandtaschen Typ der nur das wichtigste bei sich hat?
- Oder ist die Tasche täglich in Gebrauch und einiges hat sich schon eingebürgert, was dann auch immer darin bleibt?
- Dann gibt es da noch die Taschenmessies, bei denen alles unkontrolliert rumfliegt, mal hier ein Kaugummi, da eine Haarspange oh und hier findet sich noch ein Geldstück!

Dass ihr mich vielleicht ein bisschen besser einschätzen könnt habe ich meine Handtasche (unaufgeräumt) ausgeleert:


1. Portables Ladegerät 2. Solid Parfume 3. Lippenweichmacher 4. Schlüssel zum Herzen 5. Kosmetiktäschchen mit Frauenzeugs 6. Lieblings Allrounder, mein iPhone 7. Geldbeutel 8. Im Sommer wie im Winter, meine Sonnenbrille

Und, könnt ihr einschätzen was für ein Handtaschentyp ich bin? Da ich sehr viele Taschen habe, wechsle ich oft und da ist es unpraktisch so viel Zeug darin zu haben, welches man immer umräumen muss. Zudem bin ich nicht so kosmetikverrückt dass ich nochmal alle Produkte mitnehmen muss die ich mir zuvor auf die Haut geschmiert habe.

Lauter meiner Mutter habe ich schon mit 11 damit angefangen Handtaschen zu tragen und da die Übung den Meister macht, habe ich das über die Jahre perfektioniert. Hier also zwei tolle Helferlein, die meiner Meinung nach in keiner Tasche fehlen dürfen:


Das ist ein "Solid Perfume". Es hat eine balsamartige Konsistenz und kann nicht wie die normalen Parfumflacons in der Tasche kaputt gehen. (Das war nämlich immer meine größte Angst) Meins, in dem Fall von kosmetik4less, ist ein wunderbar, dezenter Duft den ich sehr mag. 


Das zweite Helferlein habe ich vor ca. 1 Jahr mal für 10 euro erstanden. Ich weiss leider nichtmehr genau wo aber es gibt sehr viele Alternativen im Internet. Das kleine, weiße, runde Ding ist ein portabler Akku.
Da ich eine viel iPhone-nutzerin bin und an guten Tagen oftmals eine Akkuladung nicht reicht, bin ich überfroh wenn ich noch einen Ersatz dabei habe.

1 Kommentar

  1. Das Ladeding ist ja mal richtig praktisch! :o
    Brauche sowas auch, ich werde immer total nervös, wenn mein Akku dem Ende entgegen geht und fühle mich total nackt, wenn ich nicht im Notfall noch jemanden anrufen könnte :D

    AntwortenLöschen